Über mich und diese Seite


Aus familiären Gründen bin ich hier “aufgeschlagen”. Etwas Zeit ist vergangen, bis ich mich in Joachimsthal richtig wohl fühlen konnte.

Aber die einzigartige Landschaft der Schorfheide, der Werbellinsee, der Grimnitzsee, große alte Bäume z.B. die Silkebuche haben mich sehr beeindruckt. Bei einsamen Waldspaziergängen oder Radwanderungen triffst du gelegentlich auf Hasen, Rehe, Hirsche, Igel und andere frei lebende Waldbewohner.

Ganz besonders haben mich aber die Joachimsthaler überzeugt. Das gilt sowohl für die, denen der Begriff “Juchtebuedel” noch geläufig ist, als auch für die nachkommende Generation, die nur noch “Juchte” sagt, und auch für die neu dazu gekommenen Joachimsthaler. Alle vereint die Heimatverbundenheit, sie sind nach meiner Erfahrung freundlich, sehr hilfsbereit und liebenswert.

Hab ich etwa “Schleimer” gehört?

Natürlich gibt es auch Sorgen und Probleme unter den Dächern von Joachimsthal. Es gibt Verbitterung, Neid und kleinlichen Streit wie überall auf der Welt, aber auch sehr viel Gemeinsinn. “Juchtebuedel”, das ist auch die immer schöner werdende Schinkel-Kreuzkirche, der Kaiserbahnhof, der historische “Wasserturm mit Aussicht” (Biorama-Projekt ), der Jüdische Friedhof und die “Stolpersteine” und natürlich die Menschen, die diese Sehenswürdigkeiten erhalten, pflegen und fördern. Das Städtchen insgesamt, lädt zu erholsamer Entschleunigung ein.
Warum die Schachecke?
Jahrelang habe ich in einem kleinen Verein Schach gespielt, das ist nun erst einmal vorbei.
Und die Wahrscheinlichkeit, in Juchtebuedel genügend Schachinteressierte zu finden ist eher gering, – oder ??
Die Schachecke besteht ja auch nur aus drei täglichen Schachaufgaben und erklärt sich von selbst.
Eine kleine Folge von Schachepisoden mit
“Clarissa ” wird einmal monatlich erscheinen.

Ich werde die Seite langsam weiterentwickeln und hoffe auf Anregungen! Mit der Zeit werden die provisorischen Fotos ausgetauscht werden und einige Menüpunkte hinzu kommen.
Der Kern der Homepage ist die Kladde, die wie ein digitales schwarzes Brett von den Joachimsthalern je nach Bedarf benutzt werden kann.